Metzenthin, Christian :

Jesaja-Auslegung in Qumran

Abhandlungen zur Theologie des Alten und Neuen Testaments, Band 98

Theologischer Verlag Zürich, Zürich, 2010

383 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-290-17545-0


56,00 Euro

 
 
 

Persönliche Bewertung und Kritik:
Für Experten/Fortgeschrittene

Rückseitentext:
"Unter den in den Jahren 1947 bis 1956 entdeckten Schriftrollen von Qumran befinden sich auch die ersten Kommentartexte zu Jesaja. Sie zeigen, wie hoch angesehen dieses Prophetenbuch und wie wichtig dessen richtiges Verständnis für die Verfasser der Qumrantexte gewesen sein muss. Christian Metzenthin bezieht neben diesen Kommentartexten auch die Jesaja-Auslegung in der Damaskusschrift, in der Gemeinderegel und in der Kriegsregel in seine Darstellung mit ein. Er stellt sie in den grösseren historisch-hermeneutischen Kontext von innerbiblischer Auslegung und späterer Schriftauslegung in neutestamentlichen und rabbinischen Schriften. Ein Buch für alle, die sich für Jesaja, seine Rezeption in frühjüdischer Zeit oder für Qumran interessieren."


Inhalt (Zusammenfassung):

Vorwort

I Einleitung
1. Gegenstand der Untersuchung

II Grundlagen
2. Begriffserklärung
3. Sozial- und religionsgeschichtliche Hintergründe
4. Innerbiblische Prophetenauslegung
5. Prophetenrezeption in den Apokryphen und Pseudoepigraphen

III Einzel-Untersuchungen
6. Jesaja-Auslegung in den Regel-Texten
7. Die Jesaja-Pescharim aus Qumran
8. Jesaja-Auslegung in den thematischen Pescharim
9. Pescher-Exegese und Traumdeutung

IV Schlussfolgerungen
10. Historisch-hermeneutische Einordnung der Jesaja-Auslegung in Qumran

Literaturverzeichnis
Bildnachweis
Stellenregister


Zurück zur Liste