Lichtenberger, Hermann:
 

Studien zum Menschenbild in Texten der Qumrangemeinde
 
 

Studien zur Umwelt des Neuen Testaments Band 15

Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1980

ISBN 3-525-53367-5
282 Seiten, Paperback
 
 
 

Persönliche Bewertung und Kritik:
Für Profis - Empfehlung: noch nicht möglich

Überarbeitung der Dissertation von Hermann Lichtenberger.

Rückseitentext:
"Die vorliegende Arbeit fragt nach dem Menschenbild in den Qumrantexten unter der Problemstellung einer thologischen Anthropologie. Der Autor versteht darunter die Frage nach dem Seins- und Weltverständnis des Menschen unter dem Gesichtspunkt seines Verhältnisses zu Gott. Es geht ihm darum, in welcher Weise sich glaubende Existenz in den Qumrantexten Ausdruck verleiht. Zwar ist es nicht möglich, eine umfassende Anthropologie der Qumrantexte zu entwerden, aber es läßt sich Klarheit über die vielfältigen Weisen menschlichen Redens in diesen Texten gewinnen."
 

Inhalt (Zusammenfassung):

VORWORT

VORBEMERKUNG

I. DIE TEXTBASIS DIESER UNTERSUCHUNG
    1. Kriterien für genuine Texte der Qumrangemeinde
    2. Antike Berichte über die Essener
    3. Die Kriegsregel (M)
    4. Die Hodajot (H)
    5. Die Gemeinderegel (S)
    6. Die Damaskusschrift (CD)
    7. Die Pesarim
    8. Das Genesis Apocryphon (1QGenAp)
    9. Die Psalmenhandschriften
    10. Die Tempelrolle
    11. Weitere Texte
    12. Zusammenfassung

II. ZUM STAND DER FORSCHUNG
    1. Vorbemerkung
    2. Arbeiten zum alttestamentlichen Menschenbild
    3. Arbeiten zum qumranischen Menschenbild
    4. Zusammenfassung

III. METHODE UND WEG DER UNTERSUCHUNG

IV. ANALYSE EINZELNER TEXTE UND GATTUNGEN
    1. Vorbemerkung
    2. Danklieder des Einzelnen
    3. Heilsbekenntnisse
    4. Niedrigkeitsdoxologie - Elendsbetrachtung
    5. Sündensbekenntnisse
    6. Segen und Fluch
    7. Reinigung und Sühne
    8. 1QS 3,13 - 4,26
    9. Horoskope
    10. Mahnrede
    11. Die Pesarim
    12. Ansprachen vor der Schlacht
    13. Schöpfungshymnen
    14. Abschließende Bemerkung zu Kapitel IV

V. STRUKTUREN DER ANTHROPOLOGIE
    1. Methodische Vorüberlegungen
    2. Schöpfung
    3. Erwählung, Determination und Prädestination
    4. Dualismus
    5. Gesetz
    6. Die Gemeinschaft und der einzelne
    7. Heilsvorstellungen
    8. Abschließende Bemerkung zu Kapitel V

VI. ZUR FRAGE DER EINHEIT DES MENSCHENBILDES IN DEN QUMRANTEXTEN

VII. ERGEBNISSE

VIII. ABKÜRZUNGEN

IX. LITERATURVERZEICHNIS
    1. Qumrantexte
    2. Weitere Literatur

X. REGISTER
    a) Autorenregister
    b) Stellenregister
    c) Namen und Sachen
    d) Hebräische Wörter
 

Andere Qumran-Bücher von Hermann Lichtenberger:
Qumranstudien (Mit-Herausgeber)
Qumran (Mit-Herausgeber)
 

Zurück zur Liste