Kissener, Hermann:
 

Die Schriftrollen vom Toten Meer
 

Nach Studien von Corinne Heline
 

DreiEichen Verlag AG, München, 1970

ISBN 3-7699-0404-4
140 Seiten, Taschenbuch
9,61 Euro
 
 
 

Persönliche Bewertung und Kritik:
Für Anfänger - Empfehlung: noch nicht möglich

Nach meiner Einschätzung ist das Buch wenig informativ. Es scheint sich eher darum zu drehen, eine bestimmte Weltanschauung zu vermitteln.
 

Inhalt:

Vorwort des Herausgebers
Leitmotive

1. Teil:
Die Beziehungen der Schriftrollen zu den essenischen Vorläufern Christi
Schriftrollenforschung
Biblische und sektiererische Schriftrollen
Die 3 Sekten des Judentums
Die stillen Jahrhunderte
Der Universalismus der Essener
Verspätete Erkenntnis
Die Essener als Vorläufer
Die historische Kontinuität der Religion
Der Anspruch des Christentums auf seine Einzigartigkeit
Die Essener und die Frühchristen
Zeitgemäße Ereignisse
Mannigfaltige Entdeckungen
Es gibt nur eine göttliche Gnosis

2.Teil: Die Schriftrollen einzeln betrachtet
Kommentar zum Buche Habakuk
Die Schriftrolle Jesajas
Psalmen der Danksagung
Krieg der Söhne des Lichtes mit den Söhnen der Dunkelheit
Das Testament der 12 Patriarchen
Die Apokryphe des Lamech
Andere Apokryphen des Alten Testaments
Das Handbuch der Ordensregel
Mitgliedschaft
Gemeinschaftlicher Besitz
Das prophetische Wirken
Verordnungen und Vorschriften
Ritus der Zeiten und Jahreszeiten
Diät-Vorschriften
Die soziale Organisation
Die Eheschließenden und die Ledigbleibenden
Essenertum, Freimaurerei und Rosenkreuzertum

3. Teil: Vorläufer in Vergangenheit und Gegenwart
Der Lehrer der Rechtschaffenheit
Historischer Hintergrund
Jesus der Sohn des Pandira
Vorbereitungen fuer das erste und das zweite Kommen Christi
Wiedereinführung der alten Weisheit
Herolde verkünden Sein Kommen
Die festgesetzte Zeit

Anhang: Ergänzendes Schrifttum
 
 

Zurück zur Liste