Elliger, Karl:
 

Studien zum Habakuk-Kommentar vom Toten Meer

Beiträge zur historischen Theologie Nr. 15

J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 1953
302 Seiten, Paberback
ISBN 3-16-101551-7
37,-- Euro (74,-- DM)
 
 
 
 

Persönliche Bewertung und Kritik:
Für Profis - Empfehlung: noch nicht möglich

Der Titel des Buches sagt es schon: Es geht einzig um den Habakuk-Kommentar, einer wichtigen und interessanten Rolle. Erfährt man doch aus ihr - neben der sog. Damaskusschrift - das meiste über den "Lehrer der Gerechtigkeit" und seine(n) Rivalen.
Infolge der Tiefe des Werkes und der Wiedergabe des Textes in hebräischen Buchstaben (mit Ausnahme einer deutschen Übersetzung mit Kommentar) ist es jedoch für Laien kaum zu gebrauchen. Textforscher und Bibel-Wissenschaftler, die sich mit Qumran beschäftigen, kommen jedoch nicht an diesem Standardwerk vorbei.
Als Beilage gibt es den gesamten Habakuk-Kommentar (in hebräisch) auf Extrablättern.
 

Inhalt (Zusammenfassung):

Vorwort

Abkürzungsverzeichnis

Einleitung
Der Handschriftenfund von 1947 - Die Aufgabe - Die Habakukrolle

I. Kapitel. Rekonstruktion der Kolumne II

II. Kapitel. Weitere Vorschläge zur Rekonstruktion des Textes

III. Kapitel. Der Ertrag für die Textkritik am Buche Habakuk

IV. Kapitel. Zu Schreibung und Aussprache des Hebräischen. Äußerlichkeiten der Handschrift

V. Kapitel. Zu Sprache und Stil der Auslegung

VI. Kapitel. Zur Methode der Auslegung

VII. Kapitel. Übersetzung und Kommentar

VIII. Kapitel. Zum Inhalt: Der zeitgeschichtliche Hintergrund

IX. Kapitel. Zum Inhalt: Theologisches

Abschluß

Nachtrag

Literatur

Autorenregister

Beilage: Hebräischer Text des HK
 
 

Zurück zur Liste